04242 30 777 office@eq-law.at
eq-logo-weiss

Publikationen

Publikationen

„Schnuppertage“ – ein (un-)kontrollierbares Risiko?

„Schnuppertage“ – ein (un-)kontrollierbares Risiko?

Gerade bei niedergelassenen Ärzten spielen fachlich kompetente und zuverlässige Mitarbeiter eine große Rolle, da sie im Idealfall eine große Unterstützung sind und den Arzt in vielen Bereichen entlasten; das reicht vom Klientenkontakt/-bindung über die einschlägige...

Leitfaden für den Dienstleistungsexport

Leitfaden für den Dienstleistungsexport

"Jeder hat natürlich auch seine privaten und persönlichen Ziele (mit der eigenen Person, mit der Familie, mit dem Freundeskreis). Die Mitarbeiter dann so weit zu brimgen, dass sie flexibler werden oder dass sie auch gemeinsam mit der Firma diesen neuen...

Ökologie bedeutet auch die vorhandene Vielfalt zu nutzen

Ökologie bedeutet auch die vorhandene Vielfalt zu nutzen

Mehr denn je hängt wirtschaftlicher Erfolg von der Fähigkeit ab, die schier unendlichen Bedürfnisse der Kunden zu antizipieren. Diversity-Management kann dazu einen Beitrag leisten, denn wer sonst als die Mitarbeiter haben die Fantasie und das Zeug dazu. Die...

ecolex – Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht

ecolex – Fachzeitschrift für Wirtschaftsrecht

Diversity in der Unternehmensbilanz Die Diversity Strategie ist gemäß RL 2013/34/EU1) (,,BilanzRL") als Teil der Erklärung zur Unternehmensführung in der Bilanz auszuweisen. Dies bedingt ein professionelles Diversity Management, das auch arbeitsrechtliche Aspekte...

Gestaltende statt getriebene Führungskräfte

Gestaltende statt getriebene Führungskräfte

Die Eu-Richtlinie zur Offenlegung nichtfinanzieller Informationen ist eine unerwartete Unterstützung für Führungskräfte. Ein Plädoyer, diese Richtlinie nicht als weitere Schikane, sondern als Chance für Diversity-Management anzuerkennen und zu nutzen.

Vorwärts ins Mittelalter

Vorwärts ins Mittelalter

Frauen "mit meinen" reicht nicht mehr - Das Austrian Standards-Team möchte trotzdem Frauen sprachlich außen vor lassen Dem generischen Maskulinum zum Trotz: Sinn von Sprache ist, Wirklichkeiten möglichst präzise zu spiegeln. Das scheint sich bis zum Austrian...